Sie befinden sich hier:

Ehrenamt

Es sind mehr als 30 Millionen Menschen, die sich in Deutschland ehrenamtlich engagieren. Das bedeutet, dass 40 Prozent der Bevölkerung ab 10 Jahren ein Ehrenamt ausüben. Diese Menschen trainieren Kinder und Jugendliche im Sportverein, helfen im Elternverein der Schule, betreuen Flüchtlinge, arbeiten bei der freiwilligen Feuerwehr, kümmern sich um alte Menschen. Andere unterstützen gemeinnützige Vereine und Organisationen durch Spenden. Frauen und Männer engagieren sich dabei zu einem gleichen Anteil. Männer sind mehr im Bereich des Sports oder der Rettungsdienste tätig, Frauen mehr in Schule, Altenheimen und Kirche. Ohne das Ehrenamt und die Leistungen der ehrenamtlichen Tätigkeit würden viele Bereiche unserer Gesellschaft nicht funktionieren.

Bürgerschaftliches Engagement ist wichtiger denn je. Leisten deshalb auch Sie einen Beitrag im Netzwerk Ehrenamt.

Wir beleuchten auf diesre Seite das Ehrenamt unter rechtlichen Gesichtspunkten und bieten mit einer Ehrenamtsbörse eine bundesweite Stellenbörse für ehrenamtliche Tätigkeit in den einzelnen Gemeinden und Städten.

Ehrenamtsbörse - Stellen, Jobs im Ehrenamt

Hier können Träger und Einsatzstellen offene Stellen für eine ehrenamtliche Tätigkeit anbieten. Interessierte Stellenbewerber erhalten so die Möglichkeit, rasch mit den Trägern in Kontakt zu treten und sich die für sie passende Stelle auszusuchen.

Hier geht es zur Ehrenamtsbörse.

Ehrenamtliche Tätigkeit - was heißt das?

Wir befassen uns auf dieser Seite mit der Definition von Ehrenamt: Was ist Ehrenamt? Warum gehen immer mehr junge und ältere Menschen einer ehrenamtliche Tätigkeit nach? Hat der Ehrenamtler einen Anspruch auf ein Zeugnis oder eine Bescheinigung über seine ehrenamtlich Arbeit?

Wir stellen kurz das FSJ und den BFD als Sonderformen des Ehrenamtes vor.

Auch im Ausland ist eine ehrenamtliche Arbeit möglich.

Vergütung - Aufwandsentschädigung

Der Gesetzgeber hat für ehrenamtliche Helfer einige Steuervorteile geschaffen.

Deshalb beantworten wir hier auch die Frage nach der Vergütung der ehrenamtlichen Arbeit und Tätigkeit.

Bekommt der Ehrenamtler also eine steuerfreie Aufwandsentschädigung?

Ist die ehrenamtliche Tätigkeit steuerlich absetzbar? Wie hoch ist der steuerliche Freibetrag.

Sonderurlaub - Freistellung

Für viele ehrenamtliche Tätigkeiten gibt es Sonderurlaub oder eine Freistellung, wenn man Arbeitnehmer ist. Das gilt besonders im Bereich der Jugendarbeit.

Hinsichtlich der Pflege von Angehörigen bietet das Familienpflegezeitgesetz neue Möglichkeiten der Freistellung.

Versicherung - Schadensersatz

Eine ehrenamtliche Tätigkeit birgt Risiken für Gesundheit und Vermögen. Der Ehrenamtler muss sich also durch eine gute Versicherung hiergegen absichern. Das gilt auch für die Fälle, in denen er im Rahmen seiner Arbeit anderen einen Schaden zufügt und Schadensersatz leisten muss.

Gegen Unfälle ist er in der gesetzlichen Unfallversicherung versichert. Es gibt jedoch Ausnahmen.

Freiwilligendienste

Auch ein Freiwilligenarbeit in Form eines Freiwilligendienstes, etwa eines FSJ, eines Freiwilligen sozialen Jahres, oder des BFD, des Bundesfreiwilligendienstes, ist eine ehrenamtliche Tätigkeit.

Ausland

Auch im Ausland besteht eine große Nachfrage nach Freiwillen und ehrenamtlicher Arbeit. Oranisatorisch greifen hier das FSJ im Ausland oder auch anderen Auslands-Freiwilligendienste.

News

Mit allen Neuerungen des Gesetzes zur Stärkung des Ehrenamtes!

+++++++++++++++++++++++++++